Rechts Soja-Puffer, links Mais-Puffer
Rechts Soja-Puffer, links Mais-Puffer
Rechts Soja-Puffer, links Mais-Puffer
Beim Ellener Hoffest 2022 stellte Klimacoach Ingrid ihre vegetarischen und veganen Puffer vor. Damit wollten wir zeigen, dass auch Fleischloses richtig gut schmeckt.

Wer beim Hoffest war, konnte die Rezepte gleich mitnehmen. Für alle anderen sind hier die Rezepte zum Nachmachen.

Mais-Puffer (vegetarisch)

Man braucht:

  • 1 Dose Mais
  • 1 Zwiebel
  • 1 Esslöffel Mehl
  • 2 Eier oder als Ersatz Sojamehl
  • 2 Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 Teelöffel Currypulver
  • Fett oder Öl für die Pfanne.

Das ist zu tun:

  • Die Hälfte vom Mais pürieren.
  • Die Zwiebel klein schneiden und würfeln. Zusammen mit Eiweiß und Eigelb der beiden Eier zum pürierten Mais geben. Alles gut verrühren.
  • Sonnenblumenkerne und Gewürze dazugeben. Dann die restlichen Maiskörner untermengen.
  • Mit einem Löffel zu Puffern formen und in der Pfanne ca. 5-7 Minuten braten.
  • Auf einem Papiertuch abtropfen lassen.

Soja-Puffer (vegan)

Man braucht:

  • 100 Gramm Sojagranulat
  • 1 Zwiebel
  • 15 Gramm glatte Petersilie
  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 1 Dose Kidney-Bohnen (230 Gramm)
  • 2 Esslöffel Senf
  • 1 Esslöffel Gemüsebrühe
  • 1 Teelöffel Paprikapulver und gemahlener Muskat
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 100 Gramm Paniermehl
  • Fett oder Öl für die Pfanne.

Das ist zu tun:

  • Sojagranulat in einer Schüssel mit kochendem Wasser bedecken und 10 Minuten quellen lassen. Danach das Wasser abgießen und die Masse ausdrücken.
  • Zwiebeln und Petersilie fein hacken. Das Brötchen zerbröseln.
  • Die Kidney-Bohnen abgießen und abspülen.
  • Alles vermengen und 5 Minuten kneten. Dann Senf, Gemüsebrühe und Gewürze dazugeben.
  • Aus der Masse Bratlinge in der gewünschten Größe formen und im Paniermehl wenden.

In der Pfanne 5-7 Minuten braten und auf einem Papiertuch abtropfen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit.