Gänsemarkttage
Gänsemarkttage
Gänsemarkttage
vertraten den Stadtteil Osterholz auf den Gänsemarkttagen in der Partnerstadt Bützow.

Premiere für die Osterholzer in der Partnerstadt Bützow. Erstmalig war eine Delegation von 18 Osterholzerinnen und Osterholzern bei den Gänsemarkttagen in der Partnerstadt Bützow in Mecklenburg.

Neben den 12 Frauen des Mütterzentrums Tenever mit Ludmilla Schulz und Mary Keiner waren auch sechs Vertreter:innen von Beirat und Ortsamt mit Beiratssprecher Wolfgang Haase und Ortsamtsleiter Ulrich Schlüter mit dabei. Beim dreitägigen Stadtfest an der Warnow war jedoch der zweimalige Auftritt der Rainbow-Fashion-Ladys ein bunter Höhepunkt und repräsentierte die Vielfalt, insbesondere des Ortsteiles Tenever. Bereits am Freitagabend, am Tag der Anreise, gab es ein gemeinsames Abendessen mit dem Bürgermeister der Stadt Bützow, Herrn Christian Grüschow, und Frau Stefanie Höter, Organisatorin der Bützower Gänsemarkttage. Nach dem Auftritt der Frauen auf dem Stadtfest gab es auch einen Besuch im Kunsthaus Bützow mit der Führung von Herrn Werner und Frau Karin Zießnitz. Den Teneveranerinnen mit der Herkunft teilweise aus der russischen Föderation, Polen, aber auch Lateinamerika und Deutschland erklärten Werner und Karin Zießnitz nicht nur die örtliche Kunstgeschichte, sondern auch die Kunst der DDR und die aktuelle Kunst wurden den Teilnehmerinnen der Reise erläutert. Anschließend gab es noch eine Besichtigung in der ehemaligen Bischofs-Kirche und jetzigen Stiftskirche Bützow. Der Vorsitzende des Fördervereins erläuterte die wechselhafte Geschichte, aber auch die Kunstschätze der Stiftskirche. Höhepunkt war die Besteigung des Dachreiters in 40 Meter Höhe. Da in den beiden Weltkriegen keine Bomben auf Bützow gefallen waren, ist beispielsweise der Dachstuhl der Stiftskirche noch aus dem 13. Jahrhundert erhalten und konnte ebenfalls besichtigt werden. Die Beiratsmitglieder Andrea Schönfelder sowie Christine Haase waren ebenso angetan wie die sachkundigen Bürger Björn Schönfelder und Iman Chour, die das Team aus Osterholz komplettierten. Das gemischte Team aus Bremen-Osterholz bedankte sich bei Bürgermeister Grüschow mit einem Gemälde von Ludmilla Schulz, das zwei Gänse abbildet. Für alle Teilnehmer war dies ein gelungenes Wochenende und alle hoffen, dass die Städtepartnerschaft auch in Zukunft weitere Früchte trägt!