Blickwinkel

  • Aus Alt mach Neu im Mai - Nähen im Klimaquartier Ellener Hof

    Aus alt mach neu
    Aus alt mach neu
    Aus alt mach neu
    Nähen macht Spaß und ist ein sehr nachhaltiges Hobby. Wer aus alten Stoffen oder Kleidungsstücken Neues macht, verlängert die Nutzung. 

    Am Anfang steht der Stoff. Im Klimaquartier Ellener Feld gibt es inzwischen eine große Sammlung aus gespendeten Stoffen. Mit einem Schnittmuster lässt sich der Stoff dann zuschneiden. Für die Befestigung des Musters auf dem Stoff eignen sich Stecknadeln oder Klammern. Danach brauchen kommt eine Stoffschere zum Einsatz, und schon ist der Stoff zugeschnitten. Je nach Projekt können schöne Knöpfe und Bänder weitere Akzente setzen. Dann geht es schon an die Auswahl des passenden Nähgarns. Zeit, sich an die Nähmaschine zu setzen und loszulegen. Schon entstehen coole Sachen wie einzigartige Mützen, kleine Geschenkbeutel (gerade im noch im Möhren-Design für Ostern) und natürlich auch richtige Kleidungsstücke.

  • Antependien der Blockdieker Kirche

    Antependien
    Antependien
    Antependien
    Die Kirche an der Günther-Hafemann-Straße wurde 1971 in dem damals neuen Ortsteil Blockdiek eingeweiht. Seit 2008 gehört sie zur Evangelischen Trinitatisgemeinde, die aus der Fusion der drei Gemeinden Blockdiek, Ellener Brok und Tenever entstanden ist.

    Nach umfangreichen Bauarbeiten ab 2010, die zur Erweiterung und Modernisierung der Kindertagesstätte erforderlich waren, wurde das Gemeindezentrum 2012 wieder eingeweiht. Neben neuen Räumen für die Kita profitiert die Gemeinde von einem Fahrstuhl mit dem der Kirchraum im Obergeschoss barrierefrei erreichbar ist.

  • Blockdieker Gespräche

    Blockdieker Gespräche
    Blockdieker Gespräche
    Blockdieker Gespräche
    Die aus zwei Objekten bestehende Skulptur „Blockdieker Gespräche“ befindet sich am Aufgang zur Fußgängerbrücke Mülheimer Straße. Die aus mehreren Personen bestehende Bronzeplastik von Jan Irps steht auf einem Betonsockel gegenüber einer mannshohen Sandsteinplastik von Bernd Altenstein. Die Gruppe regt die Fantasie des Betrachters an und mag eigene Erinnerungen an wenig erfreuliche Begegnungen wecken.

  • Bauernhaus Ellener Hof

    Bauernhaus
    Bauernhaus
    Bauernhaus
    Ein altes, verfallenes Bauernhaus, junge Menschen, die es im Leben nicht leicht haben – auf dem Gelände des Ellener Hofes verband sich beides zu einem großartigen Projekt.

    Viele Menschen in Osterholz kannten das alte Bauernhaus. Wer von Blockdiek aus in Richtung Friedhof ging, kam direkt daran vorbei. Mit den Jahren wurde es immer mehr zu einer Ruine.

    Der Martinsclub Bremen e.V. erkannte das Potenzial und baute das Haus wieder auf. Viel von der alten Substanz war nicht zu retten, aber die alte Fassade diente als Inspiration für den Neubau. So entstand das Wohnprojekt „Quartier/Wohnen“.

  • Wochenmärkte – voll im Trend

    Wochenmarkt in Blockdiek
    Wochenmarkt in Blockdiek
    Wochenmarkt in Blockdiek

    „Heute nehmt ihr die Delbar-Äpfel. Die sind schon aus der frischen Ernte“, sagte Heike, eine der aufmerksamen Händlerinnen an unserem Lieblingsstand. So kundenfreundlich und persönlich ist das Einkaufen auf dem Wochenmarkt.

    In unserer heutigen Zeit sind die Wochenmärkte wieder so aktuell wie lange nicht. Sie bieten Produkte, die frisch, regional und unverpackt sind. Dazu kommt eine gute Beratung und ein netter Schnack. Mit dieser Mischung liegen die Märkte voll im Trend.