Einsamkeit. Neue Perspektiven

Konzerte
Datum: Samstag, 9. November 11:00

Veranstaltungsort: Haus im Park am Klinikum Bremen- Ost

Alle gemeinsam gegen Einsamkeit

KulturAmbulanz beendet Jahresreihe mit Konzert und offenem Gastmahl über und gegen Einsamkeit

Mit einem Matinée-Konzert und einem offenen Gastmahl gegen Einsamkeit beendet die KulturAmbulanz ihre Jahresreihe „Einsamkeit – neue Perspektiven“.

Los geht es um 11 Uhr mit der Konzertlesung „Und was du hast, ist Atem zu holen“ mit dem Nomos-Quartett und Rainer Iwersen.

Der bekannte Bremer Regisseur und Rezitator hat gemeinsam mit dem Musikwissenschaftler Nicolas Schalz und dem europaweit bekannten Streichquartett eine Klang-Montage mit Texten von Friedrich Hölderlin und Musik unter anderem von Ludwig van Beethoven, Helmut Lachmann und Rolf Riehm zusammengestellt.

Im Anschluss an die Konzert-Lesung lädt die KulturAmbulanz zu einem offenen Gastmahl gegen und über Einsamkeit ein. Wer möchte, folgt an der langen Tafel bei einem Imbiss Gesprächen, Statements und künstlerischen Beiträgen zum Thema Einsamkeit, beispielsweise von Philosophin Konstanze Caysa, Prof. Uwe Gonther, Pianistin Angelika Scholl oder Rapper Adu. Alle sind eingeladen, zu lauschen, zu genießen, mitzureden und sich auszutauschen.

Der Eintritt ist frei.

nomos quartett (Foto Jo Titze)
nomos quartett (Foto Jo Titze)
nomos quartett (Foto Jo Titze)
GeNo Kulturambulanz VERTRAUEN
GeNo Kulturambulanz VERTRAUEN
GeNo Kulturambulanz VERTRAUEN

 

 

Alle Daten


  • Samstag, 9. November 11:00