„Wenn es bei uns mal regnet, dann kräftig und kurz. Danach scheint wieder die Sonne“, erzählt Adzima Klou. Als Vertreter der Kirchengemeinde Lom Nava in Togo war er für zwei Wochen bei der Partnergemeinde Trinitatis hier in Osterholz zu Gast. Begleitet wurde er von seiner Arbeitskollegin Afi Kafui Assimpah.

Für uns vom BORiS-Team sind internationale Gäste eine willkommene Gelegenheit für ein Gespräch. Und das fand an einem unserer typischen Regentage statt.

Internationaler Frauentag 2016Frauen aus dem Mütterzentrum Osterholz- Tenever e.V. und aus unterschiedlichen Herkunftsländern präsentierten ihre Mode im Bremer Hauptbahnhof

Fotos finden Sie unter http://www.tenever.de

ArgonautenIm Foyer des OTe-Zentrums steht nun der Holzentwurf des Kunstwerks von Klaus Effern

Durch Finanzierung des Holzentwurfes von Klaus Effern steht ein weiteres Kunstwerk im Stadtteil Osterholz. Das Skulpturenpaar wurde vom Bremer Künstler Klaus Effern erschaffen.

Im vergangenen Jahr gab es auf Anregung des Kulturressorts gemeinsam mit dem Stadtteil ein Probestellen des Holzentwurfes.

Weitere Facetten der Attraktivität von Osterholz entdecken und fotografieren.

Auch der 6. Osterholzer Fotowettbewerb dient diesem Ziel, damit die Bürger dieses Stadtteils, die Patienten und Besucher des Klinikums Bremen-Ost (KBO) sowie die Besucher und Bewohner der Egestorft-Stiftung und natürlich auch die Besucher des Osterholzer Friedhofs mit den am Ende preisgekrönten Fotos weitere schöne und attraktive Facetten von Osterholz kennen und schätzen lernen können. Hier kann man sich – mit offenen Augen – wohlfühlen!

Auch der 6. Wettbewerb wird gemeinsam ausgelobt vom Beirat Osterholz und von der KulturAmbulanz beim KBO.

Er soll vom 1.2.2015 bis zum 30.11.2015 dauern, damit der Wechsel der Jahreszeiten die Farbenvielfalt der Natur widerspiegeln kann.

 

Das Mütterzentrum Osterholz-Tenever e.V. hat bei der Go 2016 im Weserpark eine Modenschau aufgeführt. Sie bestand aus zwei Teilen: Im ersten Teil wurden selbstgenähte traditionelle Trachten vorgeführt, im zweiten Teil Selbstgenähtes für den Alltag.

Fotos sind unter www.tenever.de zu sehen.

Der erste Teil der Modenschau mit den Trachten