Drucken

In der letzten Woche trafen sich die Klimacoaches vom Klimaquartier Ellener Hof zum Nähen von Corona-Schutzmasken.

Die Klimacoaches – das ist ein Team von zurzeit sechs Ehrenamtlichen, die sich für Klima- und Umweltschutz engagieren. Unterstützt werden sie dabei vom Projekt Klimaquartier Ellener Hof. Wer sich für das Thema Klimaschutz interessiert, sich informieren oder selbst mehr dafür tun möchte, kann sich von den Klimacoaches beraten lassen.

Das Kerngebiet der Aktivitäten ist das Klimaquartier und die angrenzenden Ortsteile Blockdiek und Ellener Feld. Doch auch wer eigene Klima- und Umweltschutz-Aktivitäten in anderen Teilen von Osterholz plant und kompetente Hilfe braucht, kann sich an die Klimacoaches wenden.

Eigentlich hätte es um diese Zeit schon mehr Veranstaltungsangebote gegeben. Doch wegen Corona mussten der Workshop „Nie mehr nichts zum Anziehen“ und die erste Kleidertauschparty verschoben werden. Diese und andere Veranstaltungen werden nachgeholt, sobald es wieder möglich ist.

Ein Treffen einer kleinen Gruppe zum Nähen von Schutzmasken ist jedoch wieder möglich. Ein ausreichend großer Raum in der Altenpflegeschule bot Platz für den notwendigen Abstand. Die nicht mehr gebrauchten Stoffe für die Masken wurden upgecycelt – ein Aspekt, der das Projekt klimafreundlich macht. Wer Altem ein neues Leben gibt, tut etwas Gutes für die Umwelt und schont Ressourcen. Außerdem eignen sich Textilien wie alte Baumwoll-Bettwäsche sehr gut für Masken. Solche Stoffe vertragen mühelos eine Wäsche bei 60 Grad. Diese Temperatur ist erforderlich, um Krankheitserreger abzutöten. Die Nähmaschinen für dieses erste gemeinsame Nähprojekt konnten von der Grünen Oase im Viertel ausgeliehen werden. Mittelfristig wird das Projekt auch über eigene Nähmaschinen verfügen.

In den nächsten Wochen setzen die Klimacoaches ihre Nähprojekte fort. Neben weiteren Masken werden dann Bienenwachstücher genäht und beschichtet. Sie eignen sich gut als Ersatz für Frischhaltefolie, denn sie sind wiederwertbar und landen nicht nach einmaligem Gebrauch im Müll. Außerdem sind Bienenwachstücher in der Produktion CO2-ärmer.

Wer selbst eine Maske nach der Anleitung der Klimacoaches nähen möchte, findet hier eine Anleitung dafür. Wer mehr über die Klimacoaches erfahren möchte, Unterstützung für eigene Projekten braucht oder sogar selbst Klimacoach werden möchte erhält Informationen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.