Kurz & knapp

Das Programm „Bremen Kennen Lernen“ 2017, das von der Bremer Leselust und dem Quartiersbildungszentrum [ ... ]

weiter ...

„Zwischen Aufbruch und Verzweiflung“ - die Galerie im Park zeigt bis zum 30. April eine Ausstellung [ ... ]

weiter ...
weitere ...

Termine

Mi Feb 22 @15:00 -
Bingo NAchmittag (Art: Themen / Treffen)
Mi Feb 22 @16:00 - 17:00
Kino in der Kirche - „Familienfest“ (Art: Theater / Film)
Mi Feb 22 @17:00 - 20:00
225. Sitzung der Stadtteilgruppe Tenever (Art: Politik)
Mi Feb 22 @19:00 -
KulTour - Flughafen bei Nacht (Art: Ausflug)
Do Feb 23 @19:30 -
Themenabend: Pioniere aus Leidenschaft (Art: Vorträge)
Fr Feb 24 @14:30 - 16:00
Bremer Geschichtenhaus im Schnoor (Art: Ausstellungen)
Fr Feb 24 @15:45 -
Kultur on Tour - Kulturangebot für Menschen ab 50 (Art: Ausflug)
Fr Feb 24 @15:45 - 16:45
Kultur on Tour - Führung durch die Max-Liebermann-Austellung in der Kunsthalle Bremen (Art: Ausstellungen)

Trickbetrüger

Im Bremen scheiterten Trickbetrüger an aufmerksamen älteren Damen. In mehreren Telefonaten gaben sich die Anrufer mit einer Variante des Enkeltricks als angebliche Verwandte aus, täuschten eine missliche Lage vor und baten um hohe Geldsummen. Alle Angerufenen reagierten goldrichtig und beendeten das Telefonat.

Als die Telefone bei den Rentnerinnen in Vegesack, Osterholz, Horn, Findorff und Walle klingelten, meldeten sich am anderen Ende der Leitung meistens männliche Stimmen und gaben sich als vermeintliche Enkel oder Söhne aus. Die Anrufer hatten alle einen angeblichen finanziellen Engpass und baten um Geld im fünfstelligen Bereich. In allen bekannten Fällen kam es aber nicht zu einer Geldübergabe, weil sich die Rentnerinnen aufgrund von Warnungen durch Polizei und Medien nicht darauf einließen. In einigen Fällen entlarvten die aufmerksamen Seniorinnen den angeblichen Enkelsohn durch gezieltes Nachfragen zur Familie als Betrüger.

Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis.
Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen. Informieren Sie unter der Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Kontakt

Schreiben Sie der Redaktion eine Nachricht.
Wieviele Finger hat eine Hand?
Ihre E-Mail:
Betreff:
Nachricht:

Sponsoren

Bürgerstiftung Bremen Mütterzentrum Osterholz-Tenever  Beirat Osterholz

Anfahrt.png

Aktuelle Seite: Startseite Kurz & knapp Trickbetrüger